• gbs-hueckeswagen-slider-02
  • gbs-hueckeswagen-slider-04
  • gbs-hueckeswagen-slider-01
  • gbs-hueckeswagen-slider-02

Über die GBS


„Eine Gruppe von Menschen kann gemeinsam ein Ziel erreichen, für das der Einzelne zu schwach ist!“


Gründungsidee

Das ist die Devise, mit der fünf Hückeswagener Bürger (Willi Keller, Hans Beché, Dolfek Freudenfeld, Karl von Polheim und Gerhard Lenz) am 11. Dezember 1950 die GBS gründen: Sie wollen der damaligen Wohnungsnot entgegentreten und neuen Wohnraum für jedermann schaffen.

Zusammen ist man stark, baut auf ersten Grundstücken zu symbolischen Kaufpreisen und mit Darlehen und Eigenleistung Stein auf Stein. In den 50er Jahren werden die unterschiedlichsten Eigenheime und Mietwohnungen errichtet, die Mitglieder der GBS haben wieder ein sicheres Dach über dem Kopf. Das erste Ziel ist erreicht, in den 60ern entspannt sich die Lage auf dem Wohnungsmarkt und man denkt sogar daran, die Gesellschaft wieder zu schließen. Hier interveniert der Staat – und das ist gut so.

gruendungsurkunde-gbs Die 23 Gründungsmitglieder der GBS

erste-haeuser-muehlenfeld-gbs Die ersten Häuser auf dem Mühlenfeld

 

Neubau

Die Mitglieder sind überzeugt von Ihrer Genossenschaft. So sind bis 1975 nahezu 2.000 Miet- und Eigentumswohnungen errichtet. Ganze Siedlungen sind entstanden, bei denen die GBS von der Erschließung über den Straßen- und Hochbau bis zur Gestaltung der Außenanlagen alle Arbeiten verantwortet. Im September 2002 wird ein Stück Stadtgeschichte geschrieben. Am Etapler Platz, auf dem Areal des ehemaligen Bahnhofs entsteht das neue Zentrum von Hückeswagen. Der Geschäfts- und Wohnkomplex wird eingeweiht als Kommunikationsstätte mit Bürgerbüro, Ämtern, Polizei, Läden, Praxen sowie Eigentums- und Mietwohnungen. Die GBS ist zu einem der größten Bauträger und Vermieter der Umgebung geworden. Hier fühlen die Menschen sich wohl!

repro-neubau-gbs Artikel über die Neubauten der GBS

 

Energieeffizienz und modernes Wohnen

Mit der Jahrtausendwende verlagert sich der Schwerpunkt der GBS auf die Bestandserhaltung der Mietwohnungen. Mieterservice und -dienstleistung stehen nun im Vordergrund. Dazu gehört die Modernisierung und Optimierung des Wohnraumes, sowohl nach optischen als auch nach Gesichtspunkten der Energieeffizienz. Ganz im genossenschaftlichen Sinn stehen bei uns die sich wandelnden Bedürfnisse der Mieter im Vordergrund, denn diese sind das Zentrum unsers Handelns. Es ist Ihr Zuhause, für das wir uns täglich neu einsetzen!

thermal imaging of a half isolated apartment building Energieeffizient sanieren